3×3?

3 Zyklen, 3 Kompetenzbereiche: Mit dieser Webseite wollen wir dich bei der Planung und Integration von «Medien und Informatik» in den Unterricht unterstützen.

Mit der Einführung des entsprechenden Moduls im Lehrplan 21 erhält «Medien und Informatik» eine deutlich höhere Verbindlichkeit. Modullehrpläne dienen dazu, fächerübergreifende Aufgaben der Schule zu beschreiben und für einen Kern dieser Aufgaben einen systematischen Aufbau von Kompetenzen zu gewährleisten. In der Lektionentafel zum Zürcher Lehrplan 21 sind dafür in der 5./6./7. und 9. Klasse je eine Lektion vorgesehen In einer Wochenlektion kann jedoch nur ein Bruchteil der angestrebten Kompetenzen erreicht werden. Zum grössten Teil wird Medien und Informatik integriert in andere Fachbereiche vermittelt, insbesondere die Anwendungskompetenzen.

Diese Website stellt für diesen integrativen Teil eine Planungshilfe und Materialien für die Umsetzung in allen drei Zyklen vor.

Kompetenzaufbau

Die Ziele des Lehrplans 21 im Modul «Medien und Informatik» werden ab dem Kindergarten in den Fächern integriert vermittelt. In den Schulen braucht es dazu konkrete Absprachen, in welchen Stufen/Klassen an welchen Kompetenzen wann gearbeitet wird. Nur so kann ein systematischer Aufbau der Kompetenzen gewährleistet werden.  Als Planungs- und Orientierungshilfe  für den Aufbau von Kompetenzen in den Bereichen Anwendungen, Medien und Informatik haben wir zusammen mit der PHTG einen Raster entwickelt. 

Raster:

Die Anwendungskompetenzen haben keinen eigenen Kompetenzaufbau. Die Formulierung der Anwendungskompetenzen im Lehrplan 21 ist zum Teil sehr schwammig und diverse Anwendungen werden unter einer Kompetenz aufgelistet. Die vielen Querverweise zum Ort der Einarbeitung in andere Fachbereiche erschweren die Lesbarkeit. Geht man diesen Querverweisen nach, findet man jedoch keinen stringenten Kompetenzaufbau. Für den Raster haben wir diese feingliedriger formuliert und konkretisiert. Die satte Farbe markiert jeweils den Zeitpunkt für die Einführung einer Kompetenzstufe, die in den blass gefärbten Schuljahren vertieft und geübt wird. Die Angaben sind als Vorschlag gedacht und lassen sich nicht direkt aus dem Lehrplan 21 ableiten. 

Bei der Entwicklung haben wir uns stark auf die Broschüre der PHSZ gestützt.

Unterricht

Für eine verbindliche Umsetzung sind viele Lehrpersonen auf praxiserprobte, plattformspezifische Materialien angewiesen. Deshalb haben wir für die im Schulumfeld am weitesten verbreiteten Plattformen, iPads und mobile Windows-Geräte, je ein Webangebot für Lehrpersonen und für Schülerinnen und Schüler aufgebaut.

Die Webplattformen für die Lehrpersonen (meta.wintablets.ch und meta.ipadschule.ch) enthalten Erklärungen zu den einzelnen Kompetenzen, Anregungen für die Umsetzung und konkrete Unterrichtsskizzen mit entsprechenden Materialien. Das erwähnte Raster spielt dabei insofern eine zentrale Rolle, als die Kompetenzen mit den Inhalten der Webplattform verlinkt sind.  

Zwei weitere Webplattformen werden für die Lernenden ab der 5. Klasse erstellt: wintablets.ch und ipadschule.ch. Die Schülerinnen und Schüler können sich damit viele Anwendungskompetenzen weitgehend selbständig beibringen, oft anhand von Videotutorials. Dadurch sollen Lehrpersonen entlastet werden.

Plattformen für mobile Windowsgeräte

Lehrpersonen

Die Webplattform meta.wintablets.ch wurde für die Lehrpersonen der Stadt Zürich konzipiert, kann aber natürlich auch von allen anderen Schulen genutzt werden, die mobile Windows-Geräte einsetzen.

Schüler/innen

Lernende ab der 5. Klasse (z.B. für die Schüler/innen der Stadt Zürich) können sich mit http://wintablets.ch MI-Kompetenzen weitgehend selbständig beibringen.

Plattformen für iPads

Lehrpersonen

Die Webplattform meta.ipadschule.ch soll den Lehrpersonen helfen, die MIA-Kompetenzen, die an der Schule integrativ vermittelt werden, optimal im alltäglichen Unterricht zu fördern. Vorderhand ist die Zielstufe nur Zyklus 3, ab 2019 werden auch Zyklus 1 und 2 integriert sein.

Schülerinnen

Lernende mit persönlichen iPads können sich mit ipadschule.ch MI-Kompetenzen weitgehend selbständig beibringen. Die Plattform richtet sich an Schüler/innen ab der 5. Klasse.

Alle Materialien stehen unter CC BY-SA 4.0  frei zur Verfügung. Wir haben keinen Anspruch auf Vollständigkeit und Perfektion. Das Angebot stellt viel mehr einen pragmatischen Versuch dar, praxistaugliche Materialien strukturiert abzulegen. Wichtig ist uns dabei die Flexibilität – die Sites werden sich laufend weiterentwickeln. Deshalb freuen wir uns über Lob, Kritik, Ideen, Wünsche und Fragen über unser Kontaktformular.

Creative Commons Lizenzvertrag